Der Held aus Frankreich

Sein Name war Arnaud Beltrame und er ist 44 Jahre alt geworden. Von Beruf Polizist. Bei der Geiselnahme in einem Supermarkt in Frankreich hatte er sich Ende März für eine Geisel austauschen lassen. Der Geiselnehmer tötete ihn später, neben drei weiteren Menschen. Sein Bruder bezeugte: „Obwohl er wusste, wie es …

Mehr lesen

Eine Wohnung, aber keine Heimat?

Die Tageszeitung titelt heute nach der Auswertung einer Umfrage „Müssen wir uns um unsere Heimat sorgen?“ Wo ist Heimat? Wo sind wir zuhause, wo daheim? Die Frage begegnet uns z.B. beim Amt oder wenn wir uns den Internetkauf nach Hause liefern lassen wollen: Wo sind Sie zuhause? Ohne die Grundbedürfnisse …

Mehr lesen

Fakenews lösen Vertrauenskrise aus

In der Studie vom Edelman Trust Barometer 2018 heißt es, dass 63 Prozent der Menschen weltweit Qualitätsjournalismus nicht mehr erkennen können. In Deutschland sollen es 61 Prozent sein, die Angst vor Falschmeldungen haben. Diese Aussagen kann jeder nachvollziehen, der im heutigen Mediendschungel von den vielen Meldungen überfordert wird. Ganz krass …

Mehr lesen

In der Oase verdurstet

Ein Mann verirrte sich in einer Wüste. Tagelang irrte er umher. Wie lange braucht man, um zu verhungern und zu verdursten? Das überlegte er sich beständig. Die unbarmherzige Sonnenglut hatte ihn bald ausgedörrt. Er fieberte. Wenn er erschöpft ein paar Stunden schlief, träumte er von Wasser, von Orangen und Datteln. …

Mehr lesen

Abgeschoben?

Zunächst eine  Geschichte, die ich kürzlich gelesen habe: Ein zittrig gewordener Vater wohnte bei seinen Kindern. Sie hatten ihn aufnehmen müssen, wie es damals notwendig war, weil er sonst nicht versorgt werden konnte. Schon bald kamen die jungen Leute zu der Überzeugung, dass es ihnen nicht zugemutet werden könnte, den …

Mehr lesen